Untersuchungen / Therapien

Spektrum der szintigrafischen Untersuchungen und nuklearmedizinischen Therapien

Untersuchungen

Speicheldrüsenszintigrafie

Die Speicheldrüsenszintigrafie ist ein einfaches, nicht invasives Verfahren zur Überprüfung der Speicheldrüsenfunktion. Je nach Aufnahme- und Ausscheidungsverhalten der Speicheldrüsen können unterschiedliche Funktionsstörungen nachgewiesen und voneinander abgegrenzt werden.

Typische Fragestellungen sind:

  • Speicheldrüsenstein mit Verdacht auf Verlegung des Ausführungsganges
  • Akute und chronische Entzündungen der Speicheldrüsen
  • Schädigungen der Speicheldrüsen nach Bestrahlung im Kopf-Hals-Bereich oder nach Radiojodtherapie
  • Speicheldrüsenfunktion bei Sjögren-Syndrom
  • Speicheldrüsenfunktion bei Sicca-Syndrom
  • Speicheldrüsenfunktion bei Mukoviszidose
  • Verdacht auf vermehrte Speichelproduktion (Pytalismus)


Untersuchungsablauf

Zu Beginn der Untersuchung wird Ihnen eine geringe Menge einer radioaktiven Substanz in die Armvene injiziert.
Anschließend werden über 40 Minuten Aufnahmen der Speicheldrüsen mit einer Gamma-Kamera erstellt (Szintigramm).
Die Untersuchung wird in Rückenlage durchgeführt. Während der gesamten Zeit ist es wichtig, den Kopf möglichst ruhig halten.

Die Untersuchung wird an folgenden unserer Praxisstandorte angeboten: Hanau, Gießen

Dauer
Die Untersuchung inklusive Vorbereitung und Abschlussgespräch mit einer Fachärztin / einem Facharzt unserer Praxis dauert insgesamt ca. 1 Stunde.