Untersuchungen / Therapien

Spektrum der szintigrafischen Untersuchungen und nuklearmedizinischen Therapien

Untersuchungen

Lungenszintigrafie

Mit der Lungenszintigrafie kann einerseits die Lungendurchblutung (Lungenperfusionsszintigrafie), andererseits die Lungenbelüftung (Ventilationsszintigrafie) untersucht werden. Dazu wird eine geringe Menge einer schwach radioaktiven Substanz in eine Armvene gespritzt oder eingeatmet, die sich anschließend in der Lunge anreichert und Strahlen aussendet. Diese werden mit einer Gamma-Kamera als Bild (Szintigramm) aufgenommen.

Der häufigste Grund für eine Lungenszintigrafie ist der Verdacht auf eine Lungenembolie. Mit der Untersuchung können selbst kleinste Lungenembolien nachgewiesen werden. Die lebensbedrohlichen Embolien entstehen, wenn Blutgerinnsel Lungengefäße verschließen.

Die Lungenszintigrafie kann außerdem vor geplanten Lungenoperationen (z.B. Lungenkrebs) notwendig werden, um die zu erwartende spätere Lungenfunktion abzuschätzen. Außerdem lassen sich mit der Untersuchung Durchblutungsveränderungen bei Erkrankungen des Herzlungenkreislaufs oder bei angeborenen Lungenfehlern berechnen.


Untersuchungsablauf


Lungenventilationsszintigrafie (Beurteilung der Lungenbelüftung)

Bei der Lungenventilationsszintigrafie atmen Sie über ein mit einem Schlauchsystem verbundenes Mundstück Luft ein, die mit einer geringen Menge eines Radiopharmakons versetzt ist (Aerosol mit 99mTechnetium markierten Partikeln). Wichtig dabei ist, ruhig und gleichmäßig zu atmen.

Anschließend wird eine Bildaufnahme von der Lunge (Szintigramm) erstellt.

Die Aufnahmedauer beträgt ca. 15 Minuten.

Die Untersuchung wird an folgenden unserer Praxisstandorte angeboten: Hanau


Lungenperfusionsszintigrafie (Beurteilung der Lungendurchblutung)

Bei der Lungenperfusionsszintigrafie werden die Durchblutungsverhältnisse der Lunge bildlich dargestellt.

Zunächst wird eine geringe Menge einer schwach radioaktiven Substanz (99mTechnetium) in die Armvene injiziert. Diese Substanz reichert sich wenig später in der Lunge an. Anschließend werden mit einer Gamma-Kamera Bilder von der Lunge aufgezeichnet.

Die Aufnahmedauer beträgt ca. 15 Minuten.

Beide Untersuchungen werden in SPECT-Technik durchgeführt, um auch kleine Defekte erkennen zu können und um optimale Quantifizierungen zu erzielen.

Die Untersuchung wird an folgenden unserer Praxisstandorte angeboten: Hanau, Gießen, Offenbach

Dauer
Für die gesamte Untersuchung (Lungenperfusions- und Lungenventilationsszintigrafie) inklusive Vorbereitung und Abschlussgespräch mit einer Fachärztin / einem Facharzt unserer Praxis bitten wir Sie, ca. 2 Stunden einzuplanen.
Wird nur eine Lungenperfusionsszintigrafie durchgeführt, rechnen Sie bitte mit einer Untersuchungsdauer von 1 Stunde.