Schilddrüse

Schildrüsendiagnostik und -therapie

Schilddrüse

Die Schilddrüse - Motor für den Hormonstoffwechsel

Die Schilddrüse liegt im Bereich des Kehlkopfes, vor und zu beiden Seiten der Luftröhre. Obwohl sie im gesunden Zustand so klein ist, dass man sie von außen nicht sehen kann, steuert die Schilddrüse als größte Hormondrüse im menschlichen Körper eine Vielzahl lebenswichtiger Prozesse.

Jeden Tag produziert die Schilddrüse die Hormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Der Befehl dazu kommt aus dem Gehirn. Im Zusammenspiel zwischen der Schilddrüse, dem Hypothalamus und der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) wird der Hormonspiegel im Körper reguliert.

Die Schilddrüse gibt die produzierten Hormone T3 und T4 direkt in die Blutbahn ab. Von dort verteilen sie sich im gesamten Körper. Sie wirken auf Herz und Kreislauf, erweitern die Blutgefäße, beschleunigen den Herzschlag und regeln den Blutdruck. Sie aktivieren aber auch den Fett- und Bindegewebsstoffwechsel, die Schweiß- und Talgdrüsen der Haut und die Nieren- und Darmtätigkeit. Außerdem sind die Schilddrüsenhormone wesentlich für viele Wachstumsprozesse verantwortlich und steigern den Grundumsatz und Energieverbrauch des gesamten Organismus.


Schilddrüsenhormone wirken vor allem auf:
  • Herzaktivität und Blutdruck
  • Energiestoffwechsel, Körpergewicht
  • Kohlehydratstoffwechsel, Insulinproduktion
  • Fett- und Eiweißstoffwechsel, Cholesterinwerte
  • Gehirnaktivität, Psyche
  • Muskelstoffwechsel, Muskelkraft
  • Darmtätigkeit, Verdauung
  • Fruchtbarkeit und Fortpflanzung
  • Wachstum und Reifung von Ungeborenen im Mutterleib und von Kindern

Durch die vielfältige Wirkung der Schilddrüsenhormone wird klar, dass eine Störung der Hormonproduktion z.B. durch eine Erkrankung der Schilddrüse, komplexe Auswirkungen auf den Körper aber auch die Psyche haben kann.

Die Untersuchung und Behandlung (Diagnostik und Therapie) von Schilddrüsenerkrankungen ist eines der Spezialgebiete unserer Praxis. Unsere Fachärzte sind gerne für Sie da!